Freitag, 14. November 2014

Heyho ihr Nasen

 photo 0012_zpsc7349f56.jpg
Das mit dem Studium und dem neuen Lebensabschnitt war wohl nix! Zumindest beim ersten Anlauf. Wie man das merkt? Ich habe meine Zeit überall verbracht, nur nicht in der Uni. Gut, Philosophie und Informatik sind jetzt auch nicht die spektakulärste Kombi, aber auch der Wechsel zu Germanistik hat nichts geändert. Vier Semester lang ware meine Ausrede "Ähm Vorlesung? Nee, ich muss arbeiten" und das entweder bei Radio Hamburg oder am Ernst Deutsch Theater. 

Plötzlich dann der Anruf, natürlich bei meinem Glück kurz vor Vorlesungsbeginn, ob ich noch Bock auf meinen Studienplatz hätte. Ja..ehm..hatte ich! Seit dieser Antwort bin ich Studentin der Kulturwissenschaften.

Die letzten Wochen hieß das: Morgens Uni, abends Theater, ab und an bei Radio Hamburg und am Wochenende bei meinem Verkaufsjob. Langweilig wird's damit garantiert nicht!

Nächste Woche gehts für mich beruflich nach München und eins hab ich gelernt: Wünsche soll man nie aufgeben und damit Farbe in den Alltag kommt, musst du dir schon selbst Konfetti in dein Leben pusten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen